Sicherheitskräfte im Teamverband müssen Informationen schnell und adäquat austauschen können, um über ein gutes Situationsbewusstsein zu verfügen. Dies wird als wichtige Voraussetzung für gute und effektive Zusammenarbeit angesehen, die in bestimmten Situationen über die Fortsetzung eines Einsatzes und selbst über Leben und Tod entscheiden kann. Es ist daher wichtig, neue Methoden zur Entwicklung von Situationsbewusstsein zu entwickeln und deren Effektivität zu untersuchen. Dieses Kapitel beschreibt zunächst, was Situationsbewusstsein ist und wie es gemessen werden kann. Anschließend werden „Simulation Games“ beschrieben, um sichere Trainings- und Testumgebungen für die Validierung neuer Methoden bereitzustellen. Danach wird der Einsatz von „Virtual Reality“ (VR) und „Augmented Reality“ (AR) in Kombination mit Simulation Games zur Entwicklung und Evaluation von Situationsbewusstsein anhand von zwei Studien illustriert. Die Erkenntnisse der Studien zeigen Richtungen für die Entwicklung von zukünftigen Trainingsumgebungen für Einsatzkräfte mit Sicherheitsaufgaben auf.
Original languageGerman
Title of host publicationSicherheitskritische Mensch-Computer-Interaktion
Subtitle of host publicationInteraktive Technologien und Soziale Medien im Krisen- und Sicherheitsmanagement
EditorsChristian Reuter
PublisherSpringer
Pages489-508
Number of pages20
ISBN (Electronic)978-3-658-19523-6
ISBN (Print)978-3-658-19522-9
DOIs
Publication statusPublished - 2018

ID: 37463571